Kriegergedächtniskapelle

Die Kriegergedächtniskapelle wurde als würdige Gedenkstätte für alle Gefallenen und Vermissten des 2. Weltkrieges im Jahr 1952 errichtet. Sie liegt am Fuße des Kramers, unterhalb der Berggaststätte St. Martin (Grasberg) am Kramerplateauweg.

Die Errichtung der Gedächtniskapelle und die gleichzeitige Wiedergründung der Gebirgsschützenkompanie Garmisch als festen Bestandteil des Volkstrachtenvereins Garmisch sind weitere richtungsweisende Leistungen des langjährigen Vorstandes und 2. Bürgermeisters und späteren Ehrenbürgers Alois Maderspacher mit vielen selbstlosen Mitarbeitern und Helfern.

An jedem zweiten Sonntag im Oktober gedenkt der Volkstrachtenverein Garmisch im Rahmen eines Gottesdienstes vor der Kriegergedächtniskapelle seiner gefallenen und vermissten Vereinsmitglieder und Bürgern von Garmisch.

Mit Empörung und Trauer musste in der Nacht vom 13. zum 14. Mai 2006 die Schändung dieser Gedenkstätte mit Verwüstung zahlreicher Namenstaferln durch unbekannte Täter hingenommen werden. Auf sofortige Initiative der Vorstandschaft des Volkstrachtenvereins wurde mit Spenden betroffener Hinterbliebener die Kriegergedächtniskapelle in kurzer Zeit renoviert.

Ein großer Dank gilt allen Spendern und Helfern die diese Kapelle somit erhalten.

Spenden zur Erhaltung und Restaurierung der Krieger-Gedächtniskapelle werden erbeten:

Bankverbindung:

Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen
BLZ 703 500 00
Kto.-Nr. 10959

„Treu dem guten

   alten Brauch!“

Hier finden Sie uns

Volkstrachtenverein Garmisch
Zugspitzstr. 23
82467 Garmisch-Partenkirchen

Rufen Sie einfach an unter 

+49 1727091062

Senden Sie uns eine E-Mail
oder nutzen Sie unser
Kontaktformular.

 

 

Bayernhalle

Brauhausstrasse 19

82467 Garmisch-Partenkirchen

Herr Josef Karg

Tel.: 01708012362

E-Mail senden

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Volkstrachtenverein Garmisch 2007-2016